Pädagoge

Neben seiner dirigentischen Tätigkeit ist Braun überzeugter Pädagoge. Eine langjährige Lehrtätigkeit an den Hochschulen von Graz, Wien und Leipzig zeugt von seinem Engagement auf diesem Gebiet.

Dirigierunterricht

Am Wiener Konservatorium unterrichtete er von 1998-2001 eine Ensembleleitungsklasse, an der Leipziger Musikhochschule von 2005 bis 2008 eine Hauptfachklasse „Orchesterdirigieren“ und von 2016-2018 betreute er die Dirigierklasse an der Linzer Bruckneruniversität.

 

Jugend- und Studentenorchester

Von 1991-1999 war er Chefdirigent des Akademischen Symphonieorchesters Wien, leitete in dieser Zeit aber auch mehrere Arbeitsphasen des Landesjugendkammerorchesters Nordrhein-Westfalen.

Von 1997-2001 wurde ihm am Wiener Konservatorium die Leitung des Jugendorchesters anvertraut.

Von 2001-2003 war er der Dirigent des alljährlichen Orchestercamps der Jeunesses Musicales Österreich in Salzburg.

Von 2005-2017 war er regelmäßig Gastdirigent des Orchesters des Linzer Brucknerkonservatoriums. 2011 leitete er dort eine Aufführung von Mahlers 3. Symphonie.

2008 dirigierte er das Jubiläumskonzert zum 30-jährigen Bestehen des Landesjugendorchesters Berlin im Berliner Konzerthaus.

2010-2016 war wiederholt Gastdirigent des Oberösterreichischen Jugendsymphonieorchesters und der Jungen Philharmonie Brandenburg.

Im Wintersemester 2010/11 hatte er einen Lehrauftrag für die Leitung des Symphonieorchesters am Wiener Konservatorium inne.

Von 2010-2012 leitete er zudem regelmäßig Orchesterworkshops am Orchesterzentrum in Dortmund.


2013-2017 war er Chefdirigent des Niederösterreichischen Jugendsymphonieorchesters, mit dem er erfolgreich dutzende Konzerte mit dem klassisch-symphonischen, großen Repertoire u.a. beim Festival in Grafenegg aufführte.

 

Braun_Pädagoge 2.jpg
Martin Braun _ Pädagoge_edited.png
plm_381.jpg